top of page
_DSF2179.jpg

Thomas

Lernbegleiter

Über mich

Mein ursprünglicher Werdegang war ein materialistischer und machte mir meine Qualitäten
in Punkto Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit bewusst. Als HTL-Wirtschaftsingenieur
lernte ich zunächst die technischen und wirtschaftlichen Grundpfeiler unserer heutigen
Gesellschaft kennen. Nach meinem Studium der Wirtschaftsinformatik und Arbeiten in der
IT-Branche kam ich schließlich als Projektleiter in die Industrie und war dort Fachkraft für
Arbeitssicherheit.
Mir war immer klar, dass für mich meine Tätigkeit einen tieferen Sinn haben muss. Die
Menschen mit materiellen Gütern zu versorgen ist nicht genug. Mein Handeln muss einen
wertvollen Beitrag für die menschliche Entwicklung darstellen.
So war meine Hilfsbereitschaft und mein hoher moralischer Kompass immer ein Antrieb zur
Selbstverbesserung und zum Hinterfragen, was die Welt braucht, um zu einem friedlichen
und harmonischen Ort zu werden.
Die Antwort habe ich mir so gegeben: Es braucht schon ein Bewusstsein für Herzlichkeit,
Menschlichkeit, sowie Liebe und Achtsamkeit zu sich selbst und seinen Mitmenschen um das
Leben lebenswert zu gestalten. Deshalb entschloss ich mich für die Ausbildung zum
Montessori-Pädagogen, um an reformpädagogischen Schulen diesem mir selbst gestellten
Auftrag nachzukommen.

bottom of page